Freerunner und Leistungsplateaus

Freerunner – Leistungsplateau

 

Als Freerunner oder/und Traceur ist es wie in jedem anderen Sport nicht immer leicht motiviert zu bleiben. Oftmals findet man sich auf einem Leistungsplateau wieder. Das Level stagniert. Man trainiert hart aber hat das Gefühl fest zu stecken und nicht weiter zu kommen. Hält das Gefühl an kann das zu Frustration und Demotivation führen.
Was empfehle ich dir in diesem Fall zu tun?

Fakt ist, jedem Freerunner wird genau das früher oder später passieren. In solchen Momenten, wenn die innere Motivation versagt, braucht man einen externen Motivator. Damit meine ich eine Person die dir in den Arsch tritt und dich pusht trotz aller Wehwehchen zu trainieren. Im Idealfall sind das deine Freunde und Freerunning Kollegen oder sogar dein Trainer. Leider ist es vor allem am Anfang oft so, dass man alleine trainieren muss da keiner deiner unmittelbaren Mitmenschen deine Begeisterung teilt.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man oft zu eindimensional denkt und nicht aus seinen Verhaltensmuster ausbricht. Vor allem als Freerunner ist es enorm wichtig nicht zu gradlinig zu denken, sondern Kreativität zu fördern und auch umzusetzen. Du hast deine Lieblingsmoves und beendest fast jeden Run mit ihnen? Das ist toll aber vergiss nicht dein Repertoire stetig zu erweitern. Es gibt keine Grenzen als Freerunner. Na gut rein physikalisch gesehen schon, aber innerhalb dieser Grenzen haben wir immer noch unendlich viele Möglichkeiten. Du kommst nicht weiter? Wechsle deinen Spot, schaue neue Tutorials und versuche neue Elemente zu lernen. Schaue dir Videos von anderen Freerunnern an und schau wie du von deren Kreativität profitieren kannst. Versuche einzelne Dinge zu übernehmen aber behalte deinen eigenen Style bei. Diversifikation ist das Zauberwort. Ändere deine Perspektive und probiere neue Dinge. Das motiviert mich an jenen Tagen an denen ich am liebsten zu Hause bleiben würde.

Freerunner Level Up

 

freerunner level up
Dann eine Woche später kommst du an deinen Anfangspunkt zurück, probierst dich an deinem Plateau und eventuell klappt es dann. Durchhaltevermögen ist wichtig und man macht es sich deutlich einfacher wenn du durch verschiedene Trainingsmethoden den Spaß an Freerunner sein beibehältst. Mit der Zeit wird auch das am längsten andauernde Plateau überwunden. Hab Geduld und genieße jeden Schritt auf dem Weg zum Ziel. Wie sagt man so schön?

Der Weg ist das Ziel.

 

Trainiere hart?

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*